Kunst

In unseren Gasträumen zeigen wir wechselnde Bilderausstellungen mit Künstlern aus der Region und der weiteren Umgebung!

Aktuelle Ausstellung:

Ab Samstag, 21. Oktober zeigen wir Werke von Clas Todte

Clas Todte malt seit jungen Jahren als Autodidakt in verschiedenen Stilrichtungen: französischer Impressionismus, Expressionismus, amerikanischer Realismus, zeitgenössisch…
Ausschlaggebend für die Nachahmung der französischen Impressionisten waren zwei Poster, die seine Frau auf einer Ausstellung erworben hatte. Er fand den Impressionismus schon immer spannend und wollte lieber „echte“ Bilder an der Wand haben als Drucke. Weitere Künstler, die seine Malfreude inspirierten, sind Jack Vettriano, zeitgenössischer britischer Maler, Edward Hopper als Vertreter des amerikanischen Realismus, Franz Marc als einer der bedeutendsten Maler des Expressionismus in Deutschland und andere.
Wohlgemerkt: die Bilder sind allesamt Nachahmungen und unterscheiden sich von den Originalen in Größe, Farbe, oft auch in der Perspektive oder es sind nur Ausschnitte aus den Originalen.
Zu einem favorisierten Aufenthaltsort der Familie gehört seit langen Jahren die Nordseeküste, hier vor allem die niederländische Insel Ameland. In letzter Zeit sind aus Eindrücken von dort viele Bilder entstanden, die unter dem Oberbegriff „Nordsee Impressionen“ bei uns ausgestellt sind.

Alle Bilder befinden sich im Privatbesitz und sind in der Regel nicht verkäuflich.

Die Ausstellung geht voraussichtlich bis Mitte Januar 2018.

 

Ausstellung beendet!
Hochzeitsfotos – fotografiert von Stephan Pietzka

Stephan Pietzka arbeitet bundesweit als freier Fotograf – mit Schwerpunkt im Raum OWL und Niedersachsen – und ist Mitinhaber des Foto- und Mietstudios 4|||people in Porta Westfalica. Er wohnt und arbeitet in unserer direkten Nachbarschaft, näher geht fast nicht mehr.

Zitat von Pietzkas Website Visions2You: About me

„Als ich 2007 mit der professionellen Fotografie begann, wusste ich nicht, was sich daraus einmal entwickeln würde. Meine ersten Erfahrungen sammelte ich als Leiter eines großen Fotostudios in der Mode- und Produktfotografie. Eher aus einer Laune heraus fotografierte ich dann irgendwann einmal die erste Hochzeit eines guten Bekannten. Inzwischen gibt es für mich nichts schöneres, emotionaleres und herausforderndes, als Hochzeiten zu begleiten. Ich liebe es ein Teil dieser Geschichte zu sein und all die großen Momente und die vielen kleinen Geschichten, die am Rande passieren, fotografisch festzuhalten.

Mein Bildstil ist lebendig, modern, kreativ und natürlich. Meine Kunden vertrauen meiner Erfahrung, meiner Professionalität und meinem Talent Dinge so zu sehen, wie man sie selber gerne sehen würden. Ich mag Herausforderungen und egal, ob es sich um einen Fototermin, um eine Produktfotografie, eine Hochzeit, ein Schwangerschafts- oder ein Fashion-Shooting handelt – ich bin erst dann zufrieden, wenn Sie es auch sind.

So viel zu mir und meiner Foto-Philosophie. Vielleicht konnte ich Sie ja neugierig machen …“

Ansichtssachen – Künstlerin: Birgit Rodemeier – Ausstellung beendet

„Schon als Kind war Kunst, Malen und Zeichnen mein Lebenselixier. Und ich erschuf meine eigenen Welten. Aber wie das Leben so spielt – machte ich erst mal mein Abitur.
Danach erlernte ich nach einer vergeblichen Bewerbung an der Kunstakademie in Düsseldorf den Beruf, der nicht meine Berufung war – Einzelhandelskauffrau!
Schön für die Kundinnen und Kunden :-), aber nicht meins! Im Alter von 28 Jahren entdeckte ich meine Kindheit wieder und das, was mir wirklich am Herzen liegt.
So erlaubte ich mir nun endlich, nach meiner Berufung zu leben und etwas Künstlerisches, Gestalterisches zu beginnen – mein Grafik-Design-Studium.
Seitdem habe ich unter Anderem in verschiedenen Grafik-Agenturen gearbeitet, mit einer Vielzahl von KünstlerInnen und LebenskünstlerInnen gewirkt und eigene Ausstellungen der Öffentlichkeit zeigen können.
Ich hoffe, dass ich in Zukunft auch weiterhin die Zeit und Kraft finde, meine kreative Ader ausleben zu können.“